Moseltalschule Trier
Realschule plus - Integrative Form




Auszeichnung für das Fach Chemie

Der Fachbereich Chemie glänzt seit längerem durch sein Engagement den Chemieunterricht für die Schüler:innen der Moseltal Realschule plus handlungsorientiert, motivierend, experimentell und spannend zu gestalten.

Ältere Schüler:innen der Moseltal Realschule plus besuchten benachbarte Grundschulen um den Grundschüler:innen chemische Inhalte zu erklären, bei Jugend forscht/Schüler experimentieren gewannen die Schüler:innen den Regionalwettbewerb in Trier in der Kategorie „Chemie“, bei der regelmäßigen Teilnahme beim Wettbewerb „Leben mit Chemie“ gewinnen die Schüler:innen etliche Auszeichnungen und es wird eine Forscher-AG im Nachmittagsunterricht angeboten, um nur einige Beispiele zu nennen.

Für diese Engagement bei der Förderung der Schüler:innen im Fach Chemie wurde nun die Schule vom Fond der chemischen Industrie als besonders förderwürdig ausgezeichnet.


Auszeichnung für die Schüler:innen der Klasse 7b der
Moseltal Realschule plus

Wir wird Technik die Schule der Zukunft verändern? Unter dieser Fragestellung fand in diesem Jahr der Wettbewerb „Faszination Technik 2021/2022“ des VDI (Verein der Ingenieure) Rheinland-Pfalz statt. Das Ziel des Wettbewerbs ist es junge Menschen für technische Themen zu begeistern und den Nachwuchs im Bereich Technik zu fördern. Dieses Ziel wurde an der Moseltal Realschule plus gänzlich erfüllt. Die Schüler:innen der Klasse 7b drehten unter der Betreuung ihrer Klassenlehrerin Frau Stefanie Deubel zu dieser Fragestellung Videos, nahmen einen Rap auf und stellten Modelle ihrer Schule der Zukunft her.

Im feierlichen Rahmen in der Schott AG in Mainz fand kurz vor den Sommerferien dann die Siegerehrung statt. Sechs Schüler:innen der Klasse 7b gewannen dabei nicht nur den ersten Preis in der Kategorie „Modelle“, sondern auch den ersten Preis in der Kategorie „Song“. Die Schüler Mohammad K., Elias F. und Erik K. begeisterten mit ihrem Rap „Wie wird die Schule in 50 Jahren?“ so sehr die Jury, dass sie bei der Siegerehrung auf der Bühne ihren Rap live singen durften. Alle drei erhielten im Anschluss daran aus den Händen der Bildungsministerien Frau Dr. Hubig ihre Urkunden und Preise für diese gute Leistung.

In der Kategorie „Modelle“ erhielten Celine-Sofie T., Amina T. und Elisabth L. für ihr Modell „ACE-Schule“ auf der Bühne vor einem großen Publikum von Frau Dr. Hubig ebenfalls die Urkunden und Preise für den ersten Platz.
Als Preise erhielten alle sechs einen Gutschein für den Besuch des Geldmuseums in Frankfurt.  

Da die Moseltal Realschule so erfolgreich das erste Mal an diesem Wettbewerb teilnahm, wurde auch die Moseltal Realschule plus vertreten durch die Lehrerin Stefanie Deubel ausgezeichnet. Neben der Urkunde für die „beste Newcomer-Schule“ erhielt die Schule auch einen Geldpreis.
Am Ende der Veranstaltung wurde unser Rapper Elias F. noch von einem Reporter von Radio RPR interviewt und stand ihm Rede und Antwort.
Insgesamt war die Klasse 7b im Anschluss der Preisverleihung stolz auf ihre Ergebnisse, aber auch traurig, da sie im nächsten Jahr nicht erneut teilnehmen können.

Hier hoffen wir, dass die nächsten Klassen 7 auch so begeistert von Technik sind und die Schule bei diesem Wettbewerb vertreten werden.

  • image0 (1)
  • image0
  • image1
  • image2
  • image3
  • image4
  • image6
  • image7


Spannende Tour durch die Völklinger Hütte

Am 19. Juni machte sich die Klasse 7b auf ins Saarland um die Völklinger Hütte zu besuchen.
Nach einer kurzen Erklärung, was in der Hütte hergestellt wurde, wann sie gemündet wurde und in welchem Jahr sie zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, ging sie Führung richtig los. Ausgestattet mit Helmen wurden gefühlt unendlich viele Stufen erklommen um in den stillgelegten Hochofen zu schauen.
Weiterhin wurde die Gebläsehalle mit riesigen Maschinen, der Wasserhochbehälter, die Kokerei und die Erzhalle besichtigt.
Nach einer informativen und spannenden Führung, wurde der Nachhause weg angetreten um noch etwas am wärmsten Tag des Jahres zu entspannen.

  • image1_3
  • image4
  • image3_1
  • image2_2


Erneuter Erfolg für die Klasse 7b beim Wettbewerb „Leben mit Chemie“

Auch dieses Jahr konnten die Schüler:innen der Klasse 7b mit ihrer Lehrerin Frau Deubel ihren Forscherdrang nicht zurückhalten.
Diesmal wurde sogar im dunklen geforscht. Wie das? Mit fluorisierenden Farbstoffen ist es möglich. Diese werden unter Schwarzlicht erst wieder sichtbar. So wurde erforscht, warum weiße Kleidungsstücke in Discos so schön strahlen. Wie es denn sein kann, dass Textmarker mit Essig bei Tageslicht unsichtbar werden und unter Schwarzlicht im dunklen hell leuchten. Aus den gewonnenen Erkenntnissen wurde dann Geheimtinte, leuchtende Eiswürfel für coole Getränke, unter Schwarzlicht leuchtende Seifenblasen und eine Lavalampe, die natürlich auch nur im dunklen leuchtet, hergestellt.
Die Ergebnisse wurden von einer Jury in Mainz bewertete und die Schüler:innen der Klasse 7b erhielten neben sechs Teilnahmeurkunden, 12 Siegerurkunden und sogar drei Ehrenurkunden. Diese drei Arbeiten waren sogar so gut, dass sie zusätzlich mit einem von insgesamt 200 Büchergutscheinen belohnt wurden.


Apotheke macht Schule zu Besuch bei der Klasse 7b

Zum Themenfeld 3: „Versorgung mit Stoffen und Energie“ des Biologieunterrichtes der Klasse 7b, behandelte die Schüler:innen mit ihrer Lehrkraft Frau Deubel die Themen Kohlenhydrate, Fette, Proteine, Vitamine und Zusatzstoffe in Lebensmitteln. Was liegt dann näher, als auch Essstörungen zu behandeln.
Dazu wurde ein Apotheker der Stadt Trier, im Rahmen des Projekts „Apotheke macht Schule“ in den Unterricht am 14.07.2022 eingeladen. Er berichtete unter anderem zum Thema „Wiegst du noch oder lebst du schon? über verschiedene Essstörungen, wie man diese erkennen kann, wie man betroffenen Personen helfen kann und wie man den eingeben BMI-Wert ermitteln kann. Wir bedanken uns herzlich für den informativen Vortrag.




Wie sieht die Schule in 50 Jahren aus?



Computer, Smartphones, Tablets und Smartboards haben mittlerweile Einzug in das Schulleben und das Lernen gefunden, aber wie wird es wohl in 50 Jahren in unserer Schule aussehen? Diese Frage ging die Klasse 7b bei der Teilnahme beim Wettbewerb „Faszination Technik“ im April 2022 nach. Die Schüler:innen haben dazu ihre Ideen in Modellen, Songs oder Videos festgehalten. So wurde eine neue Mensa mit Lounge-Ecke, Fernseher, Netflix, digitaler Essensbestellung und deren Lieferung durch Lieferbänder aus der Decke gebastelt. Klassenraummodelle haben Tablets in den Tischen verankert, Roboterschulhunde trösten und helfen den Schüler:innen. Es wird wohl schwebende Busse mit Tablets, VR-Brillen für virtuelles Lernen, sprachgesteuerte Rollläden, Begrüssungsroboter und vieles, vieles mehr zukünftig in unserer Schule geben. Warten wir mal ab, ob es so kommen wird….

Wir jedenfalls hoffen, dass wir beim Wettbewerb gewinnen. Drückt uns die Daumen!

  • image13
  • image11
  • image8
  • image7
  • image6
  • image5


Forschertag der Klasse 7b

Nachdem ihr uns so toll beim letzten Mal die Daumen gedrückt habt, hoffen wir wieder auf eure Unterstützung.

Diesmal möchten wir beim Wettbewerb „Leben mit Chemie“ mit fluorisierende Farbstoffen gewinnen.

Wusstet ihr, dass Textmarker unter Schwarzlicht leuchten und mit Essig bei Tageslicht unsichtbar werden? Oder warum leuchten weiße Kleidungsstücke in der Disco unter Schwarzlicht? Was hat das mit dem gewählten Waschmittel zu tun?

Zum Abschluss wurde von den Teams noch ein Event gebastelte: ein unter Schwarzlicht leuchtendes Fußballfeld, ein Tonicwater-Mentos-Springbrunnen, unter Schwarzlicht leuchtende Seifenblasen, eine unter Schwarzlicht leuchtende Lavalampe oder leuchtende Eiswürfel für ein cooles Getränk deiner Wahl…..

  • forschertag7b (1)
  • forschertag7b (2)
  • forschertag7b (3)
  • forschertag7b (4)
  • forschertag7b (5)


„Apotheke macht Schule“ zu Gast in der Klasse 7b

Ein Apotheker der Stadt Trier war im Rahmen des Projektes „Apotheke macht Schule“ am 05.11.2021 zu Gast in der Klasse 7b. Zur Prävention von Alkoholmissbrauch hielt er einen spannenden Vortrag mit dem Titel „Sei schlau, nicht blau!“. Die Schüler:innen waren durchgehend aktiv bei der Sache und konnten zu allen Anliegen Fragen stellen. So lernte die 7b unter anderem wie Alkohol hergestellt wird, welche Inhaltsstoffe im Alkohol enthalten sind, welche Wirkungen der Alkohol auf das Nervensystem hat und wieviel reiner Alkohol in verschiedenen alkoholischen Getränken enthalten ist.

Wir danken dem Projekt „Apotheke macht Schule“ und freuen uns schon auf den nächsten spannenden Vortrag. Mal abwarten zu welchem Thema es nächsten Mal passt. :)


Die Klasse 7b auf Waldexkursion

Passend zum Thema „Vielfalt“ in der Biologie unternahm die Klasse 7b eine Exkursion in den Meulenwald. Dabei wurden mit der Becherlupe verschiedene Insekten und Pilze näher betrachtet. Mit einer Handy-App und Bestimmungsbüchern wurden heimische und exotische Bäume bestimmt und beschrieben. Nach einem 5 km langen Weg durch unterschiedliche Vegetation, stellten die Schüler*innen fest, dass der außerschulische Lernort viel spannender ist, als Unterricht im Klassenraum. Also bis zum nächsten Mal…… 


Regenwürmer im Biologieunterricht

Echte lebende Regenwürmer im Unterricht. Geht nicht? Klar geht das!

Die Klasse 7b machte erst einige Versuche mit den Regenwürmern unter anderem zur Fortbewegung und zum Verhalten mit Säuren. Im Anschluss wurden einige der Regenwürmer zu weiteren Beobachtungen in spezielle Aufzuchtbehälter gelegt. Ob sie sich auch fortpflanzen?? Mal abwarten.

Alle anderen Regenwürmer wurden im Schulgarten in die Freiheit entlassen.

Nun sind alle gespannt was als Nächstes spannendes im Unterricht gemacht wird…

  • image0_1
  • image1_1
  • image2_1


Super Erfolg für die Klasse 6b beim Wettbewerb „Leben mit Chemie“

Auch in diesem Schuljahr hieß es wieder forschen, forschen, forschen…
Die Schüler*innen der Klasse 6b haben es diesmal den Konkurrenten gezeigt. So erhielten 12 Schüler*innen eine Ehrenurkunde mit Auszeichnung und einen von insgesamt 200 Büchergutscheinen. Weitere 12 Schüler*innen haben mit Erfolg teilgenommen und wurden mit einer Siegerurkunde ausgezeichnet. 

Diesmal wurde erst einmal der Inhalt von Ice-Packs untersucht. Dabei stellten die Schüler*innen fest, dass in den Ice-Packs Harnstoff enthalten ist. Bei weiteren Forschungen fanden sie heraus, dass sich auch Speisesalz super zum Kühlen eignet. Damit stellten sie dann eigenes Speiseeis her und kühlten es ohne Eisschrank. Weiterhin stellten die Kinder eigene Ice-Packs und Kühl-Kompressen aus Alltagsgegenständen her. Man braucht nicht immer teure Produkte aus der Apotheke.


Von den Bienchen und Blümchen


Befruchtung lässt sich nicht anschaulich erklären, glaubt ihr? Dann passt auf:

Die Klasse 6b behandelte in NaWi die Bestäubung und Befruchtung einer Kirschblüte. Dabei recherchierten die Kinder nach Informationen, malten Blüten und Bienen.

Drei, zwei, eins und Action, der Dreh eines Zeichentrickfilms begann.
Hier die Ergebnisse:




Die Klasse 6b erklärt den Wasserkreislauf

In der Phase des Fernunterrichtes wurde in NaWi in der 6b das Themenfeld „Sonne, Wetter, Jahreszeiten“ eingeführt. Neben verschiedenen Experimenten, die die Schüler*innen zu Hause durchführten und Erklärvideos drehten, wurden auch StopMotion-Videos zur Erklärung des Wasserkreislaufes gedreht. Hier ein paar Beispiele für euch: 
So macht Fernunterricht von zuhause aus Spaß.




Die Entstehung der Jahreszeiten

Warum ist bei uns Winter und in anderen Erdteilen Sommer? Warum ist bei uns jetzt gerade Tag und nicht Nacht?

Die Klasse 6b ist den Fragen im Rahmen des NaWi-Unterrichts auf den Grund gegangen. Aber nicht einfach nur so mit Hilfe des Buches und Aufgaben im Heft! Die Klasse drehte Erkärvideos, schaut mal rein! Hier ein paar Beispiele: 



Wahlpflichtfach TuN - einfach cool!

Im sechsten Schuljahr durchlaufen die Schüler*innen alle Angebote des Wahlpflichtfaches, so auch Technik und Naturwissenschaften. Hier lernten die Schüler*innen, Werkzeuge kennen. Der Umgang mit der Ständerbohrmaschine wurde eingeübt und dann konnte es auch schon losgehen. So bauten die 6. Klässler erst einen Holzroboter (der Umgang der Feinsäge und das genau Messen wurden dabei eingeübt), einen Fußballflipper (hier kam es das Lesen der Bauanleitung und das genaue Bohren an), einen Kompass (mit Funieroberfläche) und zum Schluss wird noch ein Bumerang gebaut….

  • image0
  • image1
  • image2
  • image3
  • image4
  • image5


Physik-Formeln und Langweilig. Von wegen?

Die 10. Klassen probierten vor den Weihnachtsferien ihr Gelerntes über Elektronik ganz praktisch aus. Nachdem die Funktionen eines Widerstandes, einer Leuchtdiode und eines Transistors im Unterricht praktisch und theoretisch erarbeitet wurde, ging es ans „Bauen“. Es wurde getüftelt, geplant, gesteckt, gelötet und schon war das blinkende Atom fertig. Die Freude und Begeisterung der Schüler*innen war riesig.

  • image1
  • image2
  • image3
  • image4
  • image5
  • image7


Programmieren? - total einfach

Ist Programmieren von Computern schwierig?  Die Klasse 6b hat es selbst ausprobiert und findet eine klare Antwort. NEIN!
Die Schüler*innen haben den Minicomputer Calliope mini selbst mit Hilfe eines Computerprogramms programmiert. Das Staunen als der Calliope mini plötzlich den geforderten Schriftzug schrieb war riesig. In Windeseile wurde weiter getüftelt und ausprobiert, was der Minicomputer noch so alles kann. Dabei entstanden Smilies, Blinklichter und Lauflichter. Die Schüler*innen freuen sich jetzt schon auf die nächsten Stunden, mal schauen was der Calliope noch so alles kann?!

  • image10
  • image6
  • image7
  • image8
  • image9


Die Klasse 6b bastelte einen „Heißen Draht"

Beim Thema „Geräte und Maschinen im Alltag“ in NaWi geht es insbesondere um verschiedene Stromkreise, um die Wirkung des elektrischen Stroms und um die Funktion verschiedener Maschinen.
Um den Einstig in das schwierige Thema interessanter zu gestalten, dachte sich die Klasse 6b, wir bauen einen Stromkreis. Aber einen einfachen Stromkreis, dass ist doch langweilig…. Daher wurde daraus ein „Heißer Draht“, der nicht nur piepst, sondern auch bei Berührung des Drahtes aufleuchtet und den Fehler speichert… Einfach eine tolle Sache…...

  • image0 (1)
  • image0
  • image1 (1)
  • image1 (2)
  • image1


Wir wirken Tenside?

Immer nur Texte und Bilder? Da dachten wir uns, wir drehen doch mal einen Film! Worüber? Da wir, die Klasse 10b, in Chemie gerade Seifen und Waschmittel behandeln, dachten wir, wir machen einen Trickfilm über die Wirkung von Tensiden und schon ging’s los. Als Modell für ein Tensidanion wählten wir Streichhölzer. Damit kann man gut den wasserliebende und den wasserabstoßende Aufbau des Anions darstellen. Schaut doch mal rein!


Forschertag der Klasse 6b

Beim letzten Durchgang des Landeswettbewerbs „Leben mit Chemie“ war die Klasse 5b vom Forschen so begeistert, dass sie auch in diesem Jahr unbedingt mitmachen wollten. Somit richteten wir am Montag, den 02.11.2020 einen ganzen Tag zum Experimentieren und Forschen ein. Es wurden Kühlpads untersucht, Speiseeis selbst gemacht und ohne Kühlschrank gekühlt und aus Haushaltsartikeln selbst Kühlkompressen und Kühlpads hergestellt. 
Wir hoffen auch in diesem Jahr auf eine aussichtsreiche Bewertung der Juri…… Drückt uns die Daumen!!

  • image0
  • image1
  • image2
  • image3


Auch in Jahr 2020 nahmen Schüler*innen der Moseltal Realschule plus am Wettbewerb „Leben mit Chemie“ teil. Diesmal lösten die Schüler*innen Aufgaben rund um die Kartoffel. Langweilig? Ganz und gar nicht! Es wurden Flummis aus Kartoffelteig gebastelt, Versuche zu nichtnewtonsche Flüssigkeiten durchgeführt, Kartoffelschaum hergestellt und mit der Glimmspannprobe untersucht und noch so viel mehr……

Daher waren auch die Ergebnisse wieder hervorragend: So erreichten drei Schüler der Klasse 10 a eine Siegerurkunde. Die Klasse 5b erreichte sogar sechs Siegerurkunden und neun Ehrenurkunden, davon waren sechs Arbeiten so gut, dass sie sogar mit einem von 200 Büchergutscheinen ausgezeichnet wurden. Unser Glückwunsch an alle teilnehmenden Schüler*innen.



Die Klasse 8a stellt das Lösen von Salzwasser im Teilchenmodell dar.






Auch in diesem Jahr haben wieder über 30 Schüler*innen beim Wettbewerb „Leben mit Chemie“ aus der Klasse 6a und 8a teilgenommen. Diesmal forschten die Kinder zum Thema „Zaubermaler“. Sehr erfreulich waren die tollen Ergebnisse, so erreichten die Schüler*innen zwei Teilnahmeurkunden, neun Siegerurkunden und erstaunliche 20 Ehrenurkunden, davon waren neun so gut, dass auch noch ein Buchpreis vergeben wurde.



Aufbau des Periodensystems erklärt die Klasse 8b





Am 06.05.2019 besuchte die Klasse 9e im Rahmen des Chemieunterrichts die zweite Klasse der Grundschule Am Biewerbach. Hier erklärten die großen voll motivierten Schüler*innen den kleinen begeisterten Kindern alles rund um Kohlenstoff, Methan, Bioabfall und Ressourcenschutz. Wir danken der Grundschule in Biewer, dass wir unser Projekt durchführen durften.




Am 04.04.2019, war der Mathekurs der Klasse 8 in der Ausstellung Mathematik Erfassen an der Uni Trier.




Die Klasse 9e war in der Ausstellung Mathe Erfassen an der Uni Trier



Langweilige Versuchsbeschreibungen Adee! Die achten Klassen drehen in Chemie Erklärvideos

Wie man Steinsalz zu Kochsalz bekommt




Impressionen aus dem Chemieunterricht der Klasse 8





 

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos